Eine ziemlich verrückte

Urlaubsgeschichte III

Seite 1 2 3



Verfasser Kommentar
FtkH 
Registrierter Benutzer
(8/21/00 8:00:36 am)

Re: Sommersprossens Abschiedsgruß
Danke für´s Viagra - leider weigert sich Schwester Maria jetzt, meinen Chopper zu schieben - sie meint, ich habe mit dem Mast den Luftwiderstand erhöht.......

Cu FtkH

Moppel 
Registrierter Benutzer
(8/21/00 9:12:47 am)

Re: Sommersprossens Abschiedsgruß
Wie soll Schwester Maria denn auch schieben, wenn sie jetzt immer auf Deinem Schoß sitzt???

 

cluster 
Administrator
(8/21/00 2:46:01 pm)

Re: Sommersprossens Abschiedsgruß
Kommst Du denn mit dem "Mast" im Board noch um die Ecken ?

 

 

FtkH 
Registrierter Benutzer
(8/21/00 4:23:20 pm)

Re: Sommersprossens Abschiedsgruß
Nö, komme ich nicht und außerdem kippt jetzt der AOK-Chopper laufend um, weil der Schwerpunkt verlagert wurde....
Vielleicht war eine komplette Packung Viagra auf einmal doch zuviel ????
Nun ja, dann werde ich wohl zum elektrischen Messer greifen müssen........

Cu FtkH

Der Jimi
Registrierter Benutzer
(8/21/00 5:49:17 pm)

Re: Sommersprossens Abschiedsgruß
:lol

Was habe ich angerichtet.... :)

Nächstemal schüttest Du den Kram bitte in Deinen Zweitakter, dann geht der Rolli richtig ab, okey? ;)

Take care,
Jimi
cluster 
Administrator
(8/21/00 9:06:59 pm)

Re: Sommersprossens Abschiedsgruß
auf jeden Fall hat der Chopper dann nie mehr platte Reifen !

:lol

 

OskarMaria 
Registrierter Benutzer
(8/22/00 1:25:13 am)
Nachtrag zu Eurer Erbauung
Leute, ich bin ja so ein Trottel. Ich bin manchmal schusselig, das gibt es nicht.

Das Problem mit Harey ist: Sie will immer alles ganz genau wissen. Ich komme zurück vom Bäcker, erzähle beiläufig, dass ich dort die Grundschullehrerin unseres Jüngsten mit hennagefärbtem Haar gesehen habe. Sofort will Harey wissen, was die Frau eingekauft hat, welche Kleidung sie anhatte, ob die Haare kurz geschnitten oder lang geblieben wären.

Kann man all diese Kaskaden von Fragen nicht beantworten, so ist Harey sauer und schimpft einen als Tagträumer, der nicht einmal seine eigene Nasenspitze sehen könne. Hat man aber mal aufgepasst und kann alles haargenau erzählen, dann ist es auch wieder nicht recht. "Ich weiß gar nicht, was Du an der Frau findest. Die ist wohl doch Dein Typ, gib’s halt zu..." Und dann hat man Mühe, diese Unterhaltung zu einem halbwegs friedlichen Ende zu bringen.

Das Beste ist deshalb, wenn man Harey überhaupt nichts erzählt. Dann hat die Fragerei schnell ein Ende gefunden. Moritz hatte für meine Bitte um Verschwiegenheit sofort Verständnis. Auch ihm war klar, dass wenn wir auch nur Andeutungen über unsere seltsamen Gastgeberinnen machen würden, Harey uns in eine endlose Ausfragerei verwickeln würde, deren Ende ganz bestimmt ein veritables Geschrei und diverse Schuldzuweisungen wären. Und das wollten wir beide um jeden Preis vermeiden.

Zu Hause angekommen berichteten wir kurz über die freundliche Bauernfamilie, die uns über Nacht bewirtet und unseren Wagen aus dem Schlamm gezogen hatte. Dann war ich so müde, dass ich mich für einige Stunden zum Schlafen zurückzog. Harey, die sich stets um alles kümmert, hatte derweilst meine Reisetasche ausgeräumt, mein schmutziges Jackett in die Reinigung und auch die Filme aus meiner Fototasche in die Schnellentwicklung gebracht. Dieser Tag verlief noch harmonisch.

./.
OskarMaria 
Registrierter Benutzer
(8/22/00 1:29:42 am)
Nachtrag zu Eurer Erbauung II
Den Tag darauf fuhr Harey nachmittags nach Konstanz. Sie holte mein Jackett aus der Reinigung und nebenher auch noch die entwickelten Filme ab. Das war das Ende. Wie immer ahnte ich von allem nichts. Harey ging strategisch vor und verwickelte zuerst Moritz in ein gnadenloses Verhör. Erst als dieser unter der Last der Beweise zusammenbrach und ein komplettes Geständnis abgelegt hatte, war ich an der Reihe.

Ich lag gerade auf der Terrasse, ließ mir die Sonne auf den Pelz scheinen und versuchte den Sandhaufen vor dem Garteneingang, durch Konzentration und Telekinese verschwinden zu lassen.

Harey war gnadenlos: "OskarMaria, ich habe Deine Fotos entwickeln lassen!" "Welche Fotos?" fragte ich harmlos zurück - um Zeit zu gewinnen und mir eine glaubwürdige Geschichte auszudenken. Das darauf folgende Gespräch verlief so wenig erbaulich, dass ich dem geneigten Leser die Einzelheiten ersparen möchte. Diesen Urlaubstag konnte ich schon mal abhaken.

Nun ich will nicht verheimlichen, dass ich auch die darauf folgenden Urlaubstage abhaken konnte. Harey, die sich sonst vor körperlich anstrengender Arbeit überhaupt nicht scheut, ließ mich bei meinen Gartenarbeiten völlig im Stich. Auch Moritz hatte sie zu dessen Freude verdonnert, mir unter keinen Umständen zu helfen.

So arbeitete ich im Schweiße meines Angesichts auf der Baustelle, die früher mal ein Plattenweg war. Wuchtete zentnerschwere Kalkplatten aus ihrem Fundament, schüttete Sand auf und versuchte, die Platten wieder in ein ebenes Bett zu legen.

Währenddessen lag der Rest der Familie unter dem Sonnenschirm auf der Terrasse, hatte sich kalten Eistee bereitgestellt und sah zu, wie OskarMaria in dreckiger Hose und verschwitztem Hemd den Familiensklaven spielte.

OM
FtkH 
Viagra Opfer
(8/22/00 7:07:19 am)

Re: Nachtrag zu Eurer Erbauung II
Hähä....eben noch beneidet - jedoch angesichts der Strafe...

und Du bist sicher, das Deine & meine Frau nicht verwandt sind ????
Die Art der Bestrafung kommt mir so bekannt vor.....
Ich muss mal mit meiner Schwiegermutter sprechen ( Thema weitere Töchter im fernen Wessiland )- obwohl Schwiegermutter ansprechen auch nicht ungefährlich ist....

Cu FtkH

Moppel 
Registrierter Benutzer
(8/22/00 9:36:36 am)

Re: Nachtrag zu Eurer Erbauung II
Mhh, ich bekomme in 10 Tagen auch eine Schwiegermutter.

Edit:
Moppel ist schon ganz durcheinander.
Muß heißen "in 17 Tagen".

 

 
myTOY 
Registrierter Benutzer
(8/22/00 8:01:57 pm)
Re: Nachtrag zu Eurer Erbauung II
Absolut genial!!! DANKE

 

alex00
Registrierter Benutzer
(8/23/00 9:46:47 pm)
Birnen im Abendwind
Erstaunlich, wieviel Stoff aus Hüllenlosen gewonnen werden kann.
Z.B.
ein Fotoreportage ("Wie blutjunge Nymphen Kühe besorgen"), ein Sektendoku ("Die Nackten vom Monte Veritas"), ein Erziehungswerk ("Mein Papi ist ein Klemmi"), eine Novelle ("Die unerklärliche Fleischlichkeit des Seins"), ein neuer Simmel: "Birnen im Abendhimmel", ein Groschenroman ("Wollüstige Mägde - Dr. Oskar in Gefahr!"), eine Psychostudie ("Wollen sollen oder Treiben meiden?"), eine Handwerksanleitung ("Do it Yourself"), ein Agrar-Leitfaden ("Euternasie- Die Rolle des Busens in der Milchproduktion"), eine religiöse Broschüre (" Tue Verzichten und Bußen")....usw....

Aber meines Beachtens ist das der Stoff, aus dem moderne Tragödien sein sollten:
unschuldig schuldig werden (in der Ehe gibt es keine Gewaltenteilung), sozusagen anschwellende Spannung (wo auch immer) bis hin zur Läuterung (durch Frondienst), prototypische Charaktere, die sich fein herausarbeiten lassen wie auch die inneren Kämpfe & Konflikte des Protagonisten in Küchentür und auf Stubendielen (...Schwein oder Nichtschwein, das ist hier die Frage. Ob´s edler im Gemüt der Monogamen zugeht?...). Die nackten Tatwaffen bürgen für Publikumsinteresse und, wer weiß, winkt Hollywood dann irgendwann mit grasgrünen exPräsidenten. Das würde dann auch dafür entschädigen, dass die Gschicht dann ein wenig wegen Unglaubwürdigkeit des Plots umgeschrieben (=wilde Exzesse in Stallungen & Vorratstube - weinender Sohn erschießt Vater vor verbitterter Mutter) und R. A. Drew posthum als der wahre Verfasser entlarvt würde. Oder sonstwer.

Aber mal in eigener Sache: Wie denkt so´n Oskar bei der Strafarbeit? Verständnisvoll: Harey hat ja Recht? Wütend: Bei der nächsten Schlampe wird alles anders? Naturromantisch: Kernobst im Abendwind?

sagt & fragt
alexandra

 

FtkH 
Viagra Opfer
(8/24/00 6:50:10 am)

Re: Birnen im Abendwind
@moppel: hehehehehe

@alex00: lol - wirklich köstlich....

Cu FtkH

Der Jimi
Registrierter Benutzer
(8/24/00 7:11:01 am)

Re: Birnen im Abendwind
:lol

Jetzt sehe ich erst Deinen Titel (unter'm personal pic) - :lol


Take care,
Jimi
FtkH 
Viagra Opfer
(8/24/00 10:53:57 am)

Re: Birnen im Abendwind
hihi - wie wahr.......

Cu FtkH

Seite 1 2 3



 
Go to top